Bamberg — Jetzt dürfen sie sich ausgebildete Babysitter nennen: 24 Schülerinnen aus den zehnten Klassen der Bamberger Maria-Ward-Schule haben ihren Babysitterkurs erfolgreich abgeschlossen und erhielten ein entsprechendes Diplom. Nun warten sie gespannt auf ihre ersten Einsätze.
Babysitterkurse werden schon seit etwa 20 Jahren vom Kinderschutzbund Bamberg in Kooperation mit der Caritas und der Bamberger Erzdiözese angeboten. Und sie erfreuen sich ständig wachsender Beliebtheit. Nun hatten sich erstmals auch 24 Zehntklässlerinnen der Maria-Ward-Schulen entschlossen, die Grundlagen fürs Babysitten zu erlernen. An fünf Abenden ließen sie sich jeweils zwei Stunden lang von den Experten des Kinderschutzbundes in den Theatergassen ausbilden.
Dabei erstreckte sich die Bandbreite der behandelten Themen von der Säuglingspflege und der ersten Hilfe über Kinderpsychologie, den Umgang mit schwierigen Situationen und die altersgemäße Kinderbeschäftigung bis hin zur Aufsichtspflicht und rechtlichen Grundlagen.

Gesponserte Kursgebühr

Initiiert hatten das ganze Dorothea Müller, Oberstudienrätin an den Maria-Ward-Schulen, sowie Kerstin Waldvogel, Geschäftsführerin des Bamberger Kinderschutzbundes. Die Kursgebühr - 27 Euro pro Person - wurde in diesem Fall zum größten Teil vom Förderverein der Maria-Ward-Schulen gesponsert. Die Schülerinnen, vorwiegend Gymnasiastinnen, zeigten sich abschließend begeistert. "Der Kurs war interessant und hilfreich, auch für mein späteres Familienleben", resümierte Teilnehmerin Julia anlässlich der Diplomübergabe beim Kinderschutzbund. Und ihre Mitschülerin Selina fügt hinzu: "Besonders schön war der Abend mit den Spielen. Es war eine lockere Stunde, bei der wir alle sehr viel Spaß hatten". Sie und alle anderen Kursteilnehmerinnen freuen sich nun auf ihren ersten Einsatz als ausgebildete Babysitterinnen. Als solche sind sie künftig in der Vermittlungskartei des Kinderschutzbundes zu finden. Und der zu erwartende Stundenlohn von vier bis acht Euro ist für alle eine willkommene Aufbesserung des Taschengeldes.
Und weil diese Aktion auf so große Resonanz gestoßen ist, wird es am 26. Februar 2015 einen zweiten Babysitterkurs - diesmal für Realschülerinnen - der Maria Ward Schulen geben.
Für alle anderen, die Interesse daran haben, hält der Bamberger Kinderschutzbund zwei Mal jährlich einen solchen Kurs ab, der nächste startet am 13. April. Voraussetzung: Die Teilnehmer müssen mindestens 15 Jahre alt sein. Infos und Anmeldungen können telefonisch (0951/ 28192) oder per E-Mail (dksb@kinderschutzbund-bamberg.de) vorgenommen werden. red