Die Hobbymalerin Margarete Sydath hat die Bilder, die sie im KontaktPunkt in der von-Hessing-Straße 1 ausstellt, als Spende für die Ukraine zur Verfügung gestellt. Pastoralreferent Rainer Ziegler würdigt das Engagement seiner Mitarbeiterin mit den Worten: "Da zeigt sich echte Solidarität mit den Menschen, die von diesem mörderischen Krieg betroffen sind. Vergelt's Gott dafür." Für jedes mit Acrylfarben gemalte Bild, gleich welchen Formats, sollen 49 Euro in die Spendenkasse fließen, die dann den Maltesern für ihren Einsatz vor Ort zur Verfügung gestellt wird. Der KontaktPunkt ist Montag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 9.30 bis 12 Uhr geöffnet. sek