Mit einem Lied über die Tätigkeit der "Gärtnerin Margaret" eröffnete Vorsitzende Anja van Avondt die Mitgliederversammlung des Gartenbauvereins Schwarzach-Schmeilsdorf in der Mehrzweckhalle in Schwarzach.

Anschließend vermittelte sie einen Überblick über die Aktionen im Jahr 2021, in dem man trotz der Corona-Pandemie keinen Dornröschenschlaf gehalten habe.

Dritter Bürgermeister Dieter Pöhlmann bedankte sich für den ehrenamtlichen Einsatz. Die Kelterei sei über die Gemeindegrenzen hinaus für ihre sehr gute Arbeit bekannt.

Den guten Worten schloss sich der Vorsitzende des Kreisverbands für Gartenbau, Günther Reif, gerne an.

Marga Passing wurde zur neuen Zweiten Vorsitzenden gewählt. Sie löst Alexander Seuss ab. Für den frei gewordenen Beisitzerposten interessierte sich Kerstin Pistor, die herzlich aufgenommen wurde und ihr Amt vorerst kommissarisch bekleidet.

Nach einer kulinarischen Pause mit einem fränkischen Intermezzo und einer musikalisch hinterlegten Diashow von Waldemar Will wurden die treuen Mitglieder des Vereins geehrt und gewürdigt.

Mit einer abschließenden Diskussion über die Anschaffung einer Obstbaumleiter und einer zweckmäßigen Überdachung am Kelterhaus ging die harmonische Versammlung zu Ende. red