Dass der Schießsport seine besonderen Reize hat und sich bei Erwachsenen und der Jugend großer Beliebtheit erfreut, zeigte die Beteiligung am Bürgerschießen des Marktzeulner Schützenvereins. Insgesamt waren wieder 30 Mannschaften mit 94 Erwachsenen sowie fünf Kinder und Jugendliche an den sportlichen Wettkämpfen mit Kleinkaliber bzw. Lichtpunktgewehr beteiligt.

Während die Erwachsenen am 50-Meter-Stand mit dem Kleinkalibergewehr ihr Bestes gaben, konnten die jungen Sportschützen ihre Ergebnisse mit dem Lasergewehr zeitgemäß gleich am Computerbildschirm mitverfolgen. Alle Teilnehmer des Schießens sowie interessierte Besucher, die unter anderem auch historische Vorderladerwaffen sowie Pistolen ausprobieren konnten, wurden von Gundi Rebhan aus der Schützenküche versorgt.

Marco Müller errang mit einem 466,9-Teiler die Würde des Bürgerkönigs bei den Erwachsenen, Bürgerkönigin der Jugend mit dem Lichtpunktgewehr wurde Felina Rose mit einem 340,9-Teiler. Bei der Mannschaftswertung lag der Geflügelzuchtverein Marktzeuln mit Jürgen Thierauf, Thomas Gampert und Wolfgang Lex an erster Stelle mit insgesamt 255,0 Ringen. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft der Schreinerei Haderlein mit Hartmut Pohl, Georg Schütz und Alex Rehm, welche mit 245,7 Ringen ganz knapp den Geflügelzuchtverein Marktzeuln 3, bestehend aus Lukas Stettner, Nils Ködel und Gerhard Hümmer, mit ihren 245,4 Ringen auf den dritten Platz verwiesen.

Beste Schützen des Turniers wurden Andreas Heinel mit einem 23,7-Teiler bei den Herren und Ursula Williams mit einem 411,7-Teiler bei den Damen. Als beste Schützin der Jugend konnte Emilia Sager mit einem 251,8-Teiler punkten. Alle drei konnten einen "Bürgermeisterpokal" mit nach Hause nehmen, dieses Jahr gestiftet von Drittem Bürgermeister Erwin Grünbeck.

Die Preisverteilung wurde wegen des herrlichen Sommerwetters wieder im Freien abgehalten. Außer den Pokalen für die besten Schützen gab es wieder Bierfässer, Brotzeiten sowie für die Jugendschützen die obligatorische "Fassbrause" zu gewinnen. Christine Przybyla