15 Spieler nahmen an der Vereinsmeisterschaft des TTC Tüschnitz teil. Mit Marcel Förtsch gab es dabei einen Sieger, den man nicht unbedingt auf der Rechnung hatte.
Von den drei Fünfer-Gruppen erreichten erwartungsgemäß alle sechs Spieler der ersten Mannschaft sowie die drei anwesenden Akteure der "Zweiten" die Endrunde. Hier blieb Marcel Förtsch bis zu seinem letzten Match ungeschlagen, bevor er gegen Vorjahressieger Michael Weiß die einzige Niederlage kassierte. Diese hatte allerdings keine Auswirkung mehr, da er bereits zuvor als Vereinsmeister feststand.
Zünglein an der Waage war mit Andre Rosenbauer ein Spieler aus der 2. Mannschaft, der völlig überraschend den Titelverteidiger besiegte, was diesem später den Titel kostete. Mit zwei Niederlagen gegen Weiß und Förtsch kam Christopher Sladek auf Platz 2 vor Michael Weiß und Jannik Wachter.
Somit belegten vier Talente aus der Jugend des TTC Tüschnitz die ersten vier Plätze, was eine tolle Bestätigung für die ausgezeichnete Jugendarbeit des Vereins ist.
Endstand: 1. Marcel Förtsch 7:1 /23:11, 2. Christopher Sladek 6:2/22:10, 3. Michael Weiß 6:2/ 21:11, 4. Jannik Wachter 5:3/ 18:12, 5. Thomas Förtsch 5:3/ 17:12, 6. Andre Rosenbauer 4:4/ 17:14, 7. Karl-Heinz Sladek 2:6/ 11:20, 8. Dieter Gawert 1:7/ 3:21, 9. Reiner Schwarz 0:8/ 4:24. thf