Mannsgereuth — Eine grandiose Leistung gelang den Tischtennis-Damen des TTC Mannsgereuth. Nachdem sie im Spieljahr 2013/14 in der 3. Bezirksliga mit 40:0 Punkten souverän Meister wurden und in die 2. Bezirksliga aufgestiegen sind, übertrafen sie sich in der "neuen Umgebung" nochmals und krönten ihre sehr gute Gesamtleistung mit der erneuten Meisterschaft und dem Aufstieg in die Oberfrankenliga.

Ohne Niederlage Meister

Es ist der bislang größte Triumph in der Vereinsgeschichte des TTC Mannsgereuth. Am Ende hatte der TTC mit 24:2 Punkten einen Zähler Vorsprung vor dem TSV Untersiemau.
Die beiden Verlustpunkte resultieren aus zwei Unentschieden. Somit sind die Mannsgereutherinnen seit zwei Jahren ungeschlagen.
Mit den Zwillingen Melanie Hofmann (40:7 Siege) und Kerstin Bauer (29:11) sowie Julia Frohna (34:10), Michaela Ühlin (12:18) und Barbara Völker (3:1) hat das Meisterteam eine sehr gute Mischung. Auch die Doppelbilanz kann sich mit 24:12 sehen lassen.
Man kann den erfolgreichen Damen des TTC Mannsgereuth in der Oberfranken nur viel Glück wünschen. gi