Da wurde jemand nervös: Am frühen Montagmorgen gegen 0.20 Uhr versuchte ein 49-jähriger Mann, sich einer Kontrolle zu entziehen, als er eine Polizei-Streife entdeckte. Die Idee des Mannes: Schnell in einem nahegelegenen Gebüsch verstecken und "toter Mann" spielen.
Der Erfolg der Schauspieleinlage war allerdings eher mäßig. Die Beamten fanden nicht nur den 49-Jährigen: Bei der Nachschau fand die Polizei im Umfeld des Kontroll- und Liegeortes mehrere Konsumeinheiten Amphetamin.
Zudem führte der 49-jährige Versteckspieler am Körper auch noch Amphetamin mit sich. Er muss sich nun wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. pol