Ziemlich ausgerastet ist ein 28-Jähriger, als er am Sonntag gegen 17.30 Uhr von der Polizei kontrolliert wurde. Wie die Polizeiinspektion Coburg berichtet, beleidigte der Mann, der mit seinem Fahrrad unterwegs war, die zwei Polizisten massiv. Er warf sogar sein Fahrrad auf die Beamten, sie konnten jedoch ausweichen. Auch nachdem weitere Beamte eingetroffen waren, konnte der Mann kaum gebändigt werden. Er trat, schlug und spuckte nach den Beamten, so dass er festgenommen und zur Inspektion gebracht wurde. Auf dem Weg dorthin beschädigte er noch den Streifenwagen und randalierte danach auch in der Gewahrsamszelle. Erst nachdem er sich wieder beruhigt hatte, konnte er nach einiger Zeit wieder aus dem Gewahrsam entlassen werden. Ein Grund für sein Verhalten ist bislang nicht ersichtlich. Den 28-Jährigen erwarten nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte. pol