Darüber, dass in der Schützenstraße ein Mann bewusstlos ist, wurde die Polizei am Samstag um 19.35 Uhr informiert. Beim Eintreffen der Polizeistreife befanden sich bereits Rettungskräfte und ein Notarzt vor Ort. Obwohl der 82-jährige Mann sofort nach dem Auffinden von Passanten und anschließend von den Rettungssanitätern reanimiert wurde, blieben diese Versuche erfolglos und der Mann verstarb. Da er ein Fahrrad dabei hatte und es keinerlei Zeugen gab, zog die Polizei ein Unfallgeschehen mit eventueller Fremdbeteiligung in Betracht. Die Staatsanwaltschaft wurde kontaktiert und ein Sachverständiger hinzugezogen. Weiter wurden Unfallflucht-Fahnder der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck in die Sachbearbeitung mit einbezogen und eine Untersuchung des Leichnams veranlasst. Nach den ersten Erkenntnissen wird nun von einer medizinischen Todesursache und nicht mehr von einem Unfall ausgegangen. Zeugen und Ersthelfer können sich bei der Polizei, Tel. 0971/714 90, melden. pol