Sein Geld in Kryptowährungen wollte ein 65-jähriger Mann aus Bad Brückenau bei einem Internetanbieter anlegen und überwies bereits vor Monaten einen vierstelligen Betrag. Als er nun die angeblich angefallenen Gewinne abheben wollte, kam keine

Reaktion der Firma mit niederländischer Internetadresse mehr, berichtet die Polizei Bad Brückenau. Im Internet finden

sich Warnungen vor der Masche und konkret vor der vom Geschädigten gewählten Firma. Es steht ein Schaden von über 3000 Euro im Raum. Ermittlungen wegen Anlagebetrugs wurden eingeleitet. pol