Im Mittelpunkt des letzten Reservistenstammtisches 2018 stand die Siegerehrung zum traditionellen Weihnachtsschießen. Vorsitzender Gerhard Vollmuth lobte die wieder steigende Anzahl der Teilnehmer beim Weihnachtsschießen und die sehr guten Ergebnisse. Neu wurde in diesem Jahr der Altersbonus eingeführt. Je nach Alter wurde das Ergebnis der Schützen mit einem unterschiedlichen und ansteigenden Faktor multipliziert, um den Altersvorteil auszugleichen.

Geschossen wurde mit dem Luftgewehr in den Wertungsklassen "Herren Gewehr und Pistole" und "Ü60" für Mitglieder, welche älter als 60 Jahre sind. In dieser Klasse Ü60 durften die Teilnehmer als Erleichterung mit dem Luftgewehr aufgestützt die zehn Schüsse ins Ziel lenken. Die Klasse über 60 Jahre entschied Karl-Heinz Simon mit 80 Ringen für sich, gefolgt von Bernhard Rudloff mit 77 Ringen. Gerhard Vollmuth kam mit 76 Ringe auf Platz 3. In der Wertungsklasse "Gewehr und Pistole" mit jeweils fünf Schuss erreichte den ersten Platz mit 203 Ringen Gerhard Vollmuth, gefolgt von Bernhard Rudloff mit 200 Ringen und Karl-Heinz Simon mit 198 Ringen. Beim Glücksschuss werden drei Schuss auf eine Zahlenscheibe abgegeben. Die Zahlen auf der Scheibe sind für den Schützen dabei nicht sichtbar, deshalb die Bezeichnung Glücksschuss. Die beste Gesamtsumme entschied Elmar Zier mit den Maximalpunkten von 27 für sich.

Mit einer Urkunde und einer Anstecknadel wurde Manfred Wohlfahrt vom Vorsitzenden Gerhard Vollmuth ausgezeichnet. Er ist seit 40 Jahren Mitglied im Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr. Er ist sehr engagiert und unterstützt über diesen sehr großen Zeitraum die Reservistenkameradschaft Machtilshausen. hjb