Burgkunstadt — Am kommenden Freitag, 26. September, heißt es im Tecnet-Zentrum des Burgkunstadter Kleinkunstvereins Tecnet Obermain in Burkersdorf "Hereinspaziert - Manege frei!" für die "Family Circus Band". Dahinter verbergen sich die amerikanischen Sängerin Bet Williams, ihr Ehemann John Hodian und ihr zehnjähriger Sohn Jack, der Schlagzeug spielt.
Williams ist am Obermain und den Ausläufern des Frankenwaldes keine Unbekannte mehr. Im vergangenen Jahr gastierte die Künstlerin gleich zweimal im Tecnet-Zentrum: im Sommer solo mit ihrer vier Oktaven umfassenden Stimme und ihren stimmungsvollen Liedern zwischen erdigem Folk, Rock, Pop und Blues, sowie im Herbst mit ihrem Ehemann John Hodian, mit dem sie das außergewöhnliche Weltmusikprojekt "Epiphany Project" bildet.
Nun kehren beide gemeinsam mit ihrem Sohn an die Stätte ihres Erfolgs zurück, um in der Manege der Weltmusik Stücke aus ihren unterschiedlichen Projekten zu spielen.
Karten im Vorverkauf sind über die Homepage www.kunstadt.de erhältlich. stö