Er gehört mittlerweile schon fest zu Kronach hinzu, der Mandarinerpel. Unsere Leserin Sigrid Arneth hat ihn auf dem LGS-Gelände entdeckt. Es stört ihn nicht, mitten unter den Stockenten seinen Platz beim Futtern zu behaupten. Foto: privat