Kreis Forchheim — Am 1. August ist der neue Ausbildungsberuf "Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement" in Kraft getreten. Diese neue Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz fasst die bisherigen Berufe Bürokaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation oder auch Fachangestellte für Bürokommunikation zusammen. Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.
Für die Ausbildungsbetriebe ergibt sich die Änderung, dass bereits zu Beginn der Ausbildung zwei Wahlqualifikationen festgelegt werden müssen, die den Anforderung des Betriebes besonders gerecht werden. Das schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Im Gegensatz zu den bisherigen Berufen findet der Berufsschulunterricht im neuen Beruf in Lernfeldern statt. Ein Lehrerteam der Berufsschule Forchheim hat bereits im Frühjahr damit begonnen, den schulischen Bereich der Ausbildung vorzubereiten und ist gern bereit, noch offene Fragen zur Ausbildung zu beantworten.

Telefonische Anmeldung

Aufgrund der kurzen Wege gilt die Beschulung der Auszubildenden am beruflichen Schulzentrum Forchheim sinnvoll. Um den Unterricht in Forchheim sicherzustellen, ist allerdings eine Mindestanzahl von 16 Auszubildenden notwendig.
Ansonsten werden die Kaufleute für Büromanagement aus den Ausbildungsbetrieben im Landkreis Forchheim in Bamberg geschult. Interessenten können sich ab sofort im Beruflichen Schulzentrum in Forchheim, Fritz-Hoffmann-Str. 3, 91301 Forchheim, unter Tel. 009191/7074-0 für die Ausbildung anmelden. red