Die Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Marktschorgast fand im Landgasthaus "Drei Kronen" statt. Die 17 Anwesenden der 245 Mitglieder wählten für weitere zwei Jahre Volker Makowsky zum Vorsitzenden. Damit tritt er seine 14. Periode an.

Der Kassenbericht von Franz Gemsjäger zeigte, dass die Siedlergemeinschaft finanziell auf gesunden Füßen steht. Bürgermeister Marc Benker führte zusammen mit Ewald Nüssel die Wahlen durch. Die weiteren Ergebnisse: Stellvertretender Vorsitzender Matthias Rupprecht, Schriftführer Wilhelmi Thomas, Kassierer Franz Gemsjäger. Beisitzer: Gerhardt Röder, Andree Barth und Heinrich Gwosdz. Gerätewarte: Heinrich Gwosdz und Matthias Rupprecht. Kassenprüfer: Hans Tischhöfer und Heinrich Günther, Ersatzkassenprüfer Bruno Preißinger.

Von den 18 zu Ehrenden waren nur drei anwesend. Für 25-jährige Mitgliedschaft gab's das Treuabzeichen in Silber für Andreas Beck, Jürgen Föhn, Susanne Krauß, Reinhold Müller, Monika Panzer, Laura Schimmel, Dieter Schiphorst, Thomas Skoberla, Michael Maurer und Claudia Hohberger.

50 Jahre Mitgliedschaft

Treueabzeichen in Gold für 50-jährige Mitgliedschaft: Hans Hoffmann, Hans Wolf, Gerda Miserovsky und Bruno Preißinger. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Heinz Michel, Irene Schimmel, Frieda Czisch und Alfred Arnold.

Auf Grund der Corona-Pandemie in den vergangenen zwei Jahren fiel der Bericht des Vorsitzenden kurz aus. In seinem Ausblick gab er bekannt, dass am 2. April von 9 bis 12 Uhr eine Feuerlöscherprüfung am Siedlerhäuschen stattfindet und das Siedlerfest für den 2. Juli geplant ist. Bürgermeister Benker dankte den Siedlern für die Unterstützung bei der Ausgestaltung der Jakobi-Kirchweih, die heuer vom 22. bis 24. Juli stattfindet. red