Auf dem Campus Design am Hofbrauhaus wird zurzeit intensiv daran gearbeitet, einen "Makerspace" einzurichten. Ein "Makerspace" ist ein Raum oder eine offene Plattform, die Leute nutzen können, um mit anderen gemeinsam an Projekten zu arbeiten und voneinander zu lernen. Und zwar über Fachgrenzen hinweg. Im "Makerspace" am Hofbrauhaus sollen künftig angehende Architekten, Designer und Bauingenieure gemeinschaftliche werkeln und experimentieren können. Aber auch Studierende aus anderen Studiengängen sind willkommen. "Unser Ziel ist es, ein Angebot zu schaffen, das allen Studierenden zugutekommt", erklärt Prof. Peter Raab, der Initiator des "Makerspace" in einer Pressemitteilung. Wer die Idee unterstützen möchte, kann Angebote für Handwerkszeug, kleine Maschinen, Nähmaschinen per E-Mail schicken an: makerspace@hs-coburg.de. red