Knetzgau — Die Herrenmannschaft der Maintal Baskets Haßberge setzte in der Kreisliga B Oberfranken ihre Erfolgsserie fort. Gegen die Regnitztal Baskets IV gewannen die Knetzgauer mit 72:57.
Der Gastgeber, der erneut mehrere Ausfälle zu verkraften hatte, zeigte ab Mitte des ersten Viertels eine starke Verteidigung und schloss seine Angriffe immer häufiger erfolgreich ab. Nach einem ausgeglichenen zweiten Viertel ging es mit 32:24 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte bauten die Maintaler den Vorsprung dann mit einer geschlossenen Teamleistung und einem großen Kämpferherz
weiter aus. Vier Spieltage vor Saisonende bleiben sie damit zu Hause unbesiegt und verteidigten die Tabellenspitze. Die Punkte erzielten Brotzki (17), Rüttinger (14), Stahl (11), Auernheimer (8), Clark (7), Hußlein (6), Dobkowicz (4), Decker (2), Frank (2), Vangelista (1).
Am nächsten Spieltag (22. Februar, 15 Uhr) fahren die Maintal Baskets nach Gundelsheim.
Die U16 der Maintal Baskets musste gegen den SV Zapfendorf mit 68:85 eine Niederlage einstecken. Zunächst hielten die Gastgeber gegen die körperlich überlegenen Zapfendorfer gut mit, lagen nach drei Vierteln aber mit 48:64 zurück. Doch die Maintal Baskets kämpften weiter. Fünf Minuten vor dem Ende waren sie bis auf sieben Punkte herangekommen, doch dann setzte sich der Gast wieder ab.
In der Bezirksoberliga Oberfranken gewann die U10 der Maintal Baskets beim SV Kemmern mit 99:55. Die Knetzgauer bestimmten die Partie jederzeit und sicherten sich somit Platz 3 in der Bezirksoberliga.
Einen heiß ersehnten Erfolg schaffte die U14 der Maintal Baskets in der Bezirksliga Oberfranken mit 84:31 gegen die BG Litzendorf. In den Partien zuvor war das Team von Trainer Chris Seel nicht gerade vom Erfolg verwöhnt worden, umso größer war die Freude über dieses klare Ergebnis gegen den Tabellenletzten, der vor allem nach der Pause sicher gestellt wurde. mas