In einem Vorbereitungsspiel vor der neuen Saison in der Bezirksliga Oberfranken haben die Basketballer der Maintal Baskets Haßberge in Knetzgau den Bezirksoberligisten TSV Staffelstein mit 78:55 (36:25) geschlagen. Im ersten Viertel war die Partie sehr ausgeglichen, die Gäste nutzten ihre Würfe in der Offensive meist konsequent und die Maintaler mussten sich auf die höherklassigen Staffelsteiner erst einmal einstellen. Auch im zweiten Abschnitt leisteten sich die Haßbergler zwar noch ungewohnt viele Ballverluste, aber die gewonnenen Bälle wurden nun sehr schnell nach vorne getragen und dort konsequent zu Korberfolgen verwertet - Halbzeitstand: 36:25. Im dritten Viertel ließ bei den Gästen die Kondition etwas nach und die Haßbergler kamen richtig gut in Schwung. In den letzten zehn Minuten bäumten sich die Oberfranken nochmals auf, während sich die Maintal Baskets darauf konzentrierten, noch den einen oder anderen Spielzug durchzulaufen und zum Abschluss zu bringen. Am Ende hieß es doch überraschend deutlich 78:55 für die Gastgeber. Ein Achtungserfolg gelang dem Underdog aus Knetzgau, auch wenn bei den Gästen aus Bad Staffelstein drei Leistungsträger nicht am Start waren. Für den zweiten Sieg im zweiten Testspiel der Maintal Baskets sorgten Clark (26 Punkte), Husslein (13), Brotzki (10), Hartmann (10), Gebhardt (6), Löffler (5), Mantel (3), Schubin (2), Stahl (2), Lohs (1) und Achtmann. red