In der Nacht auf Sonntag fiel einer Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Bad Bocklet ein ungewöhnliches Trio auf. Ein 20-jähriger Mann und zwei junge Mädchen trugen eine Birke durch die Straßen. Das kam den Polizisten um 2.40 Uhr seltsam vor. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass sowohl die Birke als auch die Säge, die zum Fällen des Baumes verwendet worden war, unberechtigt in den Besitz der jungen Leute gekommen waren. Die Betroffenen gaben an, einen Maibaum aufstellen zu wollen, da die Gemeinde das heuer nicht getan hatte. Bezüglich der Herkunft des Baumes und der gelben Bügelsäge verwickelten sich die drei in Widersprüche. Um das Maß voll zu machen, wurden bei dem 20-Jährigen verbotene Substanzen, nämlich Cannabis und Marihuana gefunden. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Wohnungsdurchsuchung an, bei der weitere Drogen und dazugehörige Utensilien gefunden wurden. Die beiden minderjährigen Mädchen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Birke wurde in der Von-Hutten-Straße am Brunnen abgelegt. pol