Am Montag, 15. Oktober, findet um 18 Uhr am Gabelmann wieder die Bamberger Mahnwache Asyl statt. Merhawi Birhane, der selbst aus Eritrea geflohen ist, wird dort auf die Situation der Eritreer in Bamberg und Bayern eingehen. Denn auch für Eritreer sank die Schutzquote in den letzten Monaten deutlich, obwohl sich die Situation in dem Land nicht verbessert habe, berichten die Initiatoren der Mahnwache. Sie planen daher am 20. Oktober eine Demonstration, die um 13 Uhr vor der AEO startet und bis zum Maxplatz führt. Außerdem wird Julian Megerle vom Aktionsbündnis "#BAzahlbare Wohnung" am Montag über die Problematik der Wohnsituation in Bamberg sprechen. Das Netzwerk Bildung & Asyl, der Verein "Freund statt fremd" und die Interreligiöse Fraueninitiative rufen zu der Mahnwache auf. red