Zu Beginn des neuen Jahres möchte das Männerforum "Man(n) trifft sich" der evangelischen Kirchengemeinde Herzogenaurach einen Blick in die sehr ferne Zukunft wagen. Eigentlich müsste uns das gar nicht weiter interessieren, doch neugierig sind wir schon, was auf uns und unsere Kinder zukommen wird. Dabei ist offensichtlich, dass jede Prognose kaum wissenschaftlich fundiert und auch nicht objektiv oder gar vollständig sein kann. Trotzdem haben sich kluge Köpfe gefunden, die ihre Gedanken dazu in Büchern niedergeschrieben haben. Ob die eigenen Vorstellungen noch fantasievoller sind, soll lebhaft verglichen und diskutiert werden. Vielleicht können sogar nützliche Erkenntnisse für das neue Jahr mitgenommen werden. Die Veranstaltung "Die Welt in hundert Jahren" findet statt am Dienstag, 8. Januar, um 20 Uhr im Martin-Luther-Haus in Herzogenaurach. Eingeladen sind alle Interessierten. red