Bamberg — Ein ehrgeiziges Ziel ist am städtischen Eichendorff-Gymnasium erfolgreich umgesetzt worden: Schülerinnen haben die Grünanlage ihrer Schule neu- und umgestaltet, um damit "grüne Wohlfühlräume" zu schaffen. Entstanden ist dabei unter anderem eine neue Liegefläche aus Holzdielen, die zusammen mit einem Wasserspiel ein beruhigendes Ambiente schafft und sogar als Freiluftklassenzimmer genutzt werden könnte. Dem vorhandenen Pavillon wurde mit neuer Farbe und Sitzmöglichkeiten im Innenraum neuer Glanz verliehen. Mit Unterstützung der Adolph-Kolping-Berufschule wurde sogar eine neue Teichlandschaft angelegt, teilt die städtische Pressestelle mit.
Bürgermeister und Referent für Bildung, Kultur und Sport, Christian Lange (CSU), freute sich über das gelungene Ergebnis und lobte das hervorragende Engagement aller Beteiligter, insbesondere auch der verantwortlichen Seminarlehrerin, Studienrätin Alexandra Franze. Zusammen mit Oberstudiendirektorin Brigitte Kaiser eröffnete er anschließend offiziell die neue Anlage. red