Der Landkreis Forchheim beteiligte sich auch in die-sem Jahr wieder an der bundesweiten Aktion "Girls' Day". Neben Einblicken in die EDV-Abteilung des Landratsamtes konnten junge Schülerinnen ab der 5. Klasse auch bei der Kreisschreinerei und dem Bautrupp in Neuses einen "Schnuppertag" verbringen und praktische Erfahrungen sammeln.
Schreiner Stefan Richter zeigte der zwölfjährigen Melinda und der 13-jährigen Lara-Marie von der Forchheimer Pestalozzischule an der Werkbank die Grundzüge des Schreinerhandwerks. Hobeln, Bohren und Leimen war angesagt.


Eine kleine Mauer bauen

Am Ende durften die beiden einen selbst gefertigten Würfel mit nach Hause nehmen. Derweil beschäftigten sich die beiden 15-jährigen Schülerinnen Simana und Stela vom Herder-Gymnasium mit der Kunst des Hochbaus. Maurer Siggi Arnold und Fliesenleger Ralf Jakob wiesen die beiden in ihre Handwerke ein, sie durften auch selber Hand anlegen und eine kleine Mauer bauen. Zwar ist es für die beiden Gymnasiastinnen nicht gerade ihr primärer Berufswunsch, eine Ausbildung als Maurer, Fliesenleger oder Schreiner zu beginnen, doch den Tag fanden sie "sehr interessant". "Wir haben uns das viel leichter vorgestellt, wie eine Mauer hochgezogen oder ein Boden gefliest wird", waren sie überrascht von den Fähig- und Fertigkeiten, die dafür benötigt werden. Am bundesweiten "Girls' Day" öffnen Unternehmen ihre Türen für Schülerinnen. Mathias Erlwein