Marktgraitz — In Röhrnbach im Bayerischen Wald fanden die ersten beiden Läufe zur Deutschen Trialmeisterschaft 2015 statt, an der auch der Marktgraitzer Lukas Rutkowski teilnahm, der in diesem Jahr in den Kader des ADAC Nordbayern aufgenommen wurde. Er ging zusammen mit weiteren 108 Fahrern aus ganz Deutschland an den Start.
Die Fahrer starteten in sechs Leistungsklassen und wurden im Minutentakt auf die Strecke geschickt. Die Veranstalter hatten 15 Sektionen abgesteckt, die zweimal durchfahren werden mussten. Dafür war eine Gesamtfahrzeit von sechs Stunden pro Fahrer festgelegt worden. Es handelte sich dabei ausschließlich um Natur-Sektionen, teilweise im Wald gelegen und mit äußerst steinigen Abschnitten gespickt.

Schwierige Bedingungen

Nach der ersten Runde setzte bereits Regen ein, was ein Durchfahren der Gesteins-Sektionen im Wald erheblich erschwerte.