Die Grundschule "Am Grünen Band" Ludwigsstadt ist zum vierten Mal für ihr Engagement um die Umwelt ausgezeichnet worden. Sie darf sich künftig "Umweltschule in Europa - Internationale Agenda-21-Schule" nennen.
Um diese Auszeichnung können sich alle bayerischen Schulen bewerben. Sie müssen dazu zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury aus Vertretern des Umweltministeriums, des Kultusministeriums, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen und des Landesbunds für Vogelschutz vorlegen.
Die Grundschule Ludwigsstadt hatte die beiden Projekte "Generationen treffen sich" und "Landart - Gestalten mit den Schätzen der Natur" erarbeitet und vorgestellt. Dafür gab es jetzt eine Urkunde und eine Fahne, mit der die besonderen Leistungen sichtbar nach außen präsentiert werden können. Das Zertifikat gilt für ein Jahr.
Die prämierten Schulen nutzen die Auszeichnung als Impuls für die weitere Entwicklung. Weltweit beteiligen sich alljährlich über 20 000 Schulen an diesem Projekt.
Rektorin Ulrike Schmidt, Umweltbeauftragte Sigrid Rosenbusch und das Lehrerteam freuten sich mit den Schülern über die Auszeichnung. ros