Dormitz — Die Feuerwehr Dormitz, die bei 173 Mitgliedern auf immerhin 68 aktive Feuerwehrdienstleistende verweisen kann, ehrte nach einem von Pfarrer Oliver Schütz zelebrierten Festgottesdienst verdiente und langjährige Kameraden.
Dabei erhielt der ehemalige Bürgermeister Gerhard Schmitt, der 24 Jahre lang das Amt inne hatte, außerdem 44 Jahre aktiven Feuerwehrdienst leistete und acht Jahre als Kommandant tätig war, eine Ehrenurkunde für langjährige Verdienste im Feuerwehrwesen.

Helm als Andenken

Seinen altgedienten Feuerwehrhelm darf Schmitt als ständiges Andenken mit nach Hause nehmen.
Matthias Fuchs wurde mit dem Bayerischen Ehrenkreuz in Silber am Bande auszeichnet. Er hat sich als Kommandant und Motor der "First Responder"-Einheit, deren nichtärztlicher Leiter er heute ist, große Verdienste erworben.

Silber und Gold an der Brust

Außerdem konnte Kreisbrandmeister Burkhardt zusammen mit Vize-Landrätin Rosi Kraus, Bürgermeister Holger Bezold und dem Kommandanten Florian Scharf das Feuerwehrehrenzeichen des Bayerischen Innenministers in Silber an Jürgen Rehm überreichen. Er hat 25 Jahre aktiven Dienst geleistet. Erich Scharf, ein Urgestein des Dormitzer Feuerwehrwesens, bekam die goldene Ausführung für 40 Jahre Feuerwehrdienst an die Brust geheftet.
Im Anschluss daran wurden noch der Erste Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Markus Welte sowie die Mitglieder Patrick Eberhard, Sebastian Hierl und Katrin Raab für zehn Jahre sowie Karl-Heinz Kreissl, Andreas Rehm und Christoph Schmitt für 20 Jahre Zugehörigkeit im Verein geehrt.
Zum Abschluss bekamen noch die Absolventen der diesjährigen Leistungsprüfung ihre Abzeichen als verdienten Lohn für ihr Engagement überreicht.
Dabei durften sich Fabian Buchheit und Markus Müller über das Leistungsabzeichen in Bronze, Katrin Raab über die silberne Version und Leonhard Fehr zusammen mit Markus Welte über die goldene Plakette freuen - während Andreas Fuchs die Stufe "Gold-Blau" sowie Christina Derfuß, Martina Fuchs, Sebastian Hierl, Manuel Mirsberger, Stefan Müller, Florian Schmitt, Tobias Schuhmann, Patrick Schultheis und Johannes Singer schon "Gold-Grün" erreicht hatten.
Getoppt nur noch von Sebastian Derfuß, der bereits die höchste Stufe in "Gold-Rot" erklimmen konnte. fra-press