Auch wenn die Rosenberg-Festspiele 2017 noch zwei Wochen dauern, können die Veranstalter des Kronacher Freilicht-Theaters schon jetzt ein erstes positives Zwischenergebnis verkünden. So habe man, wie Kerstin Löw vom Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Stadt Kronach in der gestrigen Sitzung des Tourismusausschusses bekanntgab, mit 12 945 Tickets bereits so viele Karten verkauft wie zuletzt 2011.
Erster Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein und die Mitglieder des Tourismusausschusses bedankten sich ganz herzlich beim künstlerischen Leiter Stefan Haufe und dem gesamten Festspiel-Team, dem man auch hinter der Bühne anmerke, mit wie viel Herzblut und Freude alle dabei seien. In den kommenden zwei Wochen stehen noch einmal alle drei Stücke "Das Wirtshaus im Spessart", "Das Dschungelbuch" und vor allem "Mirandolina" auf dem Programm. Eine ausführliche Bilanz zur Festspielsaison 2017 wird es am Ende der Festspielzeit geben. red