Kreis Kronach — Der Rückrunden-Auftakt in der A-Klasse 5 geht mit einer Ausnahme am heutigen Samstag über die Bühne. Nur in Wallenfels wird am Sonntag (14.30 Uhr) gespielt, wenn die heimische SG auf den zuletzt sehr starken VfR Johannisthal II trifft.

Los geht es heute um 13.15 Uhr mit dem Nachbarduell in Friesen, wo die dritte SV-Mannschaft den FC Unter-/Oberrodach zu Gast hat und sich auf jeden Fall etwas ausrechnet. Die anderen Begegnungen werden um 14.30 Uhr angepfiffen.
Dann sollte der souveräne Herbstmeister FC Seibelsdorf keine Probleme haben, gegen die SG Höfles den 14. Sieg im 16. Spiel zu verbuchen. Zu groß sind die Leistungsunterschiede. Verfolger Nummer 1 ist der VfR Schneckenlohe, der mit guten Siegchancen zum FC Kirchlein fährt.
Eine ähnlich lösbare Aufgabe steht dem SV Neuses bevor, der bei der SG Schmölz seine Visitenkarte abgibt. Der ATSV Thonberg hat zwar Heimvorteil, doch gegen die SG Roth-Main II könnte es ein böses Erwachen geben, wenn der Gast unterschätzt wird.
Schlusslicht SG Gehülz/Kronach II trifft im Nachbarderby auf den SV Seelach, doch ob dann der erste Saisonsieg gelingt, ist nicht unbedingt zu erwarten. Bessere Aussichten hat der ATSV Gehülz, der die SG Gärtenroth zu Gast hat. han