Maineck — Das alljährliche "Singen unter der Linde" ist ein fester Termin für die Freunde des Chorgesangs. Zur musikalischen Ausgestaltung des Mai-Singens trugen der Männergesangverein "Liederkranz" Burgkunstadt mit seinem Chorleiter Christian Groh und der gemischte Chor des Gesangvereins Roth unter Chorleiterin Brigitte Wolf bei. Auch die "Flotten Pensionisten" aus Kirchlein mit Artur Häußinger am Schifferklavier trugen zum guten Gelingen bei.
"Was wäre ein Gesangverein ohne seine treuen Sänger?", mit dieser Frage leitete Gesangvereinsvorsitzender Detlef Thorwesten die Ehrung von vier aktiven Sängerinnen ein. In Anerkennung ihres 40-jährigen Engagements im gemischten Chor des Gesangvereins Maineck wurde Heidi Stehl mit einer Urkunde und Blumen geehrt. Für ihre 25-jährige Treue zum Chorgesang wurden die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Lieselotte Fiedler, und Gunda Graß ausgezeichnet. Resi Stehl singt seit zehn Jahren im Chor mit, auch sie erhielt aus der Hand des Präsidenten des Fränkischen Sängerbundes, Günther Freitag, eine Ehrennadel sowie die dazugehörige Urkunde und einen prächtigen Blumenstrauß. Bürgermeister Robert Hümmer (CSU) gratulierte namens der politischen Gemeinde. Er wünschte dem Mainecker Gesangverein alles Gute für die Zukunft und weiterhin so einen guten Zusammenhalt und Spaß beim Erhalt des Kulturgutes "Chorgesang".
Nach den Ehrungen ging es musikalisch weiter und den Gästen wurde eine breite musikalische Palette kredenzt. Auch kulinarisch konnte sich die Feier unter der altehrwürdigen Linde sehen lassen. koh