Die gute alte Tradition des Maibaum-Aufstellens hat auch in diesem Jahr wieder einige Wenige zu banalem Blödsinn verleitet: In Nüdlingen haben Unbekannte das etwa zwei Meter tiefe Loch, in dem stets der Maibaum verankert wird, in der Nacht zuvor mit Beton aufgefüllt. Als das die Veranstalter bemerkten, war der Beton bereits ausgehärtet und musste mit Hammer und Meisel in stundenlanger Arbeit wieder herausgeschlagen werden. Ob der Heimatverein Anzeige erstattet hat, ist nicht bekannt.


Junge Männer geflohen

Am Montagmorgen, gegen 5 Uhr, fällten vier oder fünf unbekannte Täter mit einer Axt den Maibaum von Bad Bocklet. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 500 Euro, so die Polizei. Die jungen Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren flohen anschließend mit einer dunklen Limousine. Die Polizei ermittelt nun gegen Unbekannt. Wer sachdienliche Hinweise zu diesem Fall geben kann, meldet sich unter Tel.: 0971/714 90 . ksta/pol