von unserer Mitarbeiterin 
veronika schadeck

Kronach — Am Montagabend fand im Schützenhaus der Blaulicht- und Sozialempfang des SPD-Kreisverbandes statt. Es ging der Partei darum, sich bei den Bürgern für ihr soziales Engagement zu bedanken.
Die Festrede hielt die zweite Vizepräsidentin des Baye rischen Landtages, Inge Aures. "Ich freue mich, dass ich hier reden kann, wie mir der Schnabel gewachsen ist!", meinte sie zur Einstimmung.
Wenige Minuten später wurde jedoch die Kulmbacherin ernst. Sie hob die Bedeutung des Ehrenamtes hervor. Sie bezeichnete die Männer und Frauen, die sich ohne Entgelt in ihrer Heimat engagieren, als "Helden des Alltags". Ohne das Ehrenamt könnten viele Aufgaben in der Gesellschaft nicht bewältigt werden.