Erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte am Donnerstagnachmittag gegen 13.30 Uhr ein 47-jähriger Lastwagenfahrer, der in Steinbach einen Unfall verursachte und flüchtete. Er kam aber nicht weit, wie aus dem Bericht der Haßfurter Polizei vom Freitag hervorgeht.

Der Mann hatte mit seinem Laster die Dorfstraße in Steinbach in Richtung Ebelsbach befahren und dabei einem verkehrsbedingt haltenden Pkw den linken Außenspiegel abgefahren. Danach setzte der Lkw-Fahrer seine Tour fort, konnte aber auf der Straße zwischen Steinbach und Ebelsbach vom 35-jährigen Autofahrer, dessen Pkw beschädigt worden war, angehalten werden.

Die zur Unterstützung verständigten Polizeibeamten der Inspektion Ebern stellten bei dem Lkw-Fahrer einen Atemalkoholwert von nahezu 2,5 Promille fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden sowohl eine Blutentnahme beim Lkw-Fahrer als auch die Sicherstellung seines Führerscheins angeordnet. Der Laster wurde von einem sachkundigen Polizeibeamten verkehrssicher abgestellt. Der 47-Jährige muss sich wegen Straßenverkehrsgefährdung mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten. red