Hoch dekoriert mit dem Deutschen und dem Bayerischen Kabarettpreis stattet Lizzy Aumeier der Korbmachergemeinde am Freitag, 12. April, ihren Besuch ab. "Wie jetzt?!" heißt das neue Programm, das im Gemeindezentrum um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) die Besucher begeistern wird. Dabei geht es um den allgemeinen Wahnsinn der Welt.

Kein Wunder, dass angesichts der Vorgänge in Europa und den USA die Politik in Lizzy Aumeiers Programmen einen immer höheren Stellenwert einnimmt. Alles ist im Wechsel! Nicht zuletzt sie selber! So wird in bewährter und lieb gewonnener Manier das Leben durchleuchtet und hinterfragt.

Erste Frau am Kontrabass

Und wo bleibt die Musik? Natürlich nicht auf der Strecke! Schließlich hat Lizzy Aumeier am Meistersingerkonservatorium Nürnberg studiert. Schon damals erhielt sie ein Stipendium des Bayerischen Rundfunks. Sie examinierte als erste Frau am Konservatorium Nürnberg im Fach Kontrabass - und das mit "sehr gut". Seitdem ist sie als freischaffende Kontrabassistin, Künstlerin und Kabarettistin tätig. Zusammen mit der fantastischen Svetlana Klimova an der Violine und am Klavier wird es mit Lizzy Aumeier am Kontrabass wieder ein Crossover durch die Genres geben. Man darf sich überraschen lassen.

Den Kartenvorverkauf gibt es an den bekannten Stellen, so in Lichtenfels beim Kartenservice der Tourist-Information. Weitere Informationen erhält man beim Obermain-Entertainment unter 09571/88204. kag