"Pfingsten, das liebliche Fest war gekommen ...", so beginnt Goethes Reineke Fuchs. Erstmals veranstaltet Martin Neubauer einen literarischen Pfingstspaziergang im Hain. Zu hören sind Geschichten und Gedichte von Pfingst-Rosen, -Bräuchen, -Ochsen und -Wundern. Und vom Geist, der weht, wo er will. Treffpukt ist am Montag, 10. Juni, um 11 Uhr vor dem Bootshaus. Anmeldungen sind nicht nötig. red