Nach Abschluss seiner Krapfenaktion zieht der Lions-Club Forchheim ein positives Fazit: 12 400 verkaufte Krapfen erbrachten 6100 Euro, die nun über die Arbeiterwohlfahrt an bedürftige Kinder von Alleinerziehenden in der Region fließen werden. Die Vertreter des Lions-Clubs lobten bei der Spendenübergabe alle Beteiligten, insbesondere die "süße Genießer" in den Firmen, Betrieben, Ämtern etc., aber auch bei der Awo Forchheim für ihr soziales Engagement und die Kooperation.
Klaus Küchler