Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Über 15.000 Lif-Cards wanderten seit der Einführung des Einkaufsgutscheins über die Ladentische. "Das bedeutet über 150 000 Euro Umsatz, die an die Einkaufsstadt Lichtenfels gebunden sind", erläutert Citymanager Steffen Hofmann. Damit wurde pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eine weitere Marke geknackt.
Die Lif-Card ist im Wert von jeweils zehn Euro erhältlich und kann in über 80 Geschäften in Lichtenfels eingelöst werden. Vielfach werde der Gutschein als Präsent zu verschiedenen Anlässen übergeben. "Die Lif-Card eignet sich ausgezeichnet als Geschenk zu Geburtstagen oder familiären Anlässen und natürlich auch zu Weihnachten", äußert Bürgermeister Andreas Hügerich. Daneben gingen auch immer mehr Unternehmen und Vereine aus Lichtenfels dazu über, zu Mitarbeiterjubiläen oder Ehrungen langjähriger Mitglieder den Einkaufsgutschein zu verschenken, weiß Steffen Hofmann zu berichten. Für die beiden Verantwortlichen des Stadtmarketings liegen die praktischen Vorteile auf der Hand. "Die Lif-Card kann inzwischen in über 80 Geschäften in Lichtenfels eingelöst werden." Damit hat der Beschenkte die freie Auswahl: von Gastronomie über Handel, Dienstleistungsunternehmen bis hin zu Freizeit- und Kultureinrichtungen. Alle Verkaufsstellen und teilnehmenden Unternehmen sind unter www.lif-card.de zu finden. Erhältlich sind die Einkaufsgutscheine in den Geschäftsstellen der Sparkasse Coburg-Lichtenfels im Landkreis, in den Geschäftsstellen der Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels-Itzgrund im gesamten Stadtgebiet Lichtenfels, beim Bürgerservice im Rathaus, in der Tourist-Information, in der Vitalen Apotheke, im Otto-Shop Drechsel, an der Shell-Autoport-Tankstelle und im E-Center Werner. red