Mit derzeit 35 aktiven Sängern ist der Männerchor der Liedertafel Melkendorf für die Zukunft gerüstet. Bereits vor vielen Jahren hatte der Verein unter dem Chorleiter Toni Firsching begonnen, mit Chorprojekten und attraktivem Liedgut neue Sänger zu gewinnen und den Chor zu verjüngen. Diese gute Tradition setzt sich mit der derzeitige Chorleiterin Anastasia Maarsman-Bayer erfolgreich fort, wie der Verein berichtet.

Mit klassischem Chorliedgut, modernen Schlagern und geistlichen Stücken bietet der Chor eine große Bandbreite. Dadurch sei er heute auf alle chorischen Herausforderungen gut eingestellt, wissen die Verantwortlichen.

Der Bau des Sängerehrenmals, veranlasst und umgesetzt von den Melkendorfer Sängern mit ihrem Chorleiter Franz Seuling, war neben dem Chorgesang eines der herausragenden Ereignisse in der Vereinsgeschichte. Dabei darf auch der damalige "Motor" für die Bauarbeiten und langjährige Vorsitzende des Vereins, Geo Dorscht, nicht vergessen werden.

Vor 100 Jahren wurde der Gesangverein Liedertafel Melkendorf gegründet und kann auf eine wechselhafte Geschichte und erfolgreiche Chorarbeit zurückblicken. Entstanden ist der Verein nach den Wirren des Ersten Weltkriegs und wurde dann im Dritten Reich verboten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Ensemble wieder ins Leben gerufen und ist seitdem erfolgreich als Männerchor in der Sängergruppe Hallstadt des Fränkischen Sängerbundes eine feste Größe.

Sein Jubiläum feiert der Verein an diesem Wochenende mit einem bunten Programm und lädt die Bevölkerung dazu ein. Am heutigen Freitag um 19 Uhr wird zum geselligen Abend mit dem Liederkranz Königsfeld, dem Chor der Kulturellen Dorfgemeinschaft Geisfeld und dem Jubiläumsverein eingeladen. Alleinunterhalter "Danny" sorgt für die musikalische Umrahmung bei Kulinarischem aus der Region und Melkendorfer "Brandholzbier".

Am morgigen Samstag um 20 Uhr ist Tanzabend mit den "City Rockers". Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit der Abholung des Schirmherrn, Bürgermeister Wolfgang Möhrlein (CSU). Um 9.30 Uhr ist Gottesdienst am Sängerehrenmal mit Chören aus der Region. Der große Festzug durch Melkendorf startet um 14 Uhr. Um 15 Uhr ist dann Festkommers mit Grußworten und Ehrungen. red