Die heimischen Nutz- und Ziergärten boten selbst in Corona-Zeiten für die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins von Spiesberg ein reiches Betätigungsfeld. Die Jahreshauptversammlung verdeutlichte zudem, dass auch das Vereinsleben selbst wieder zu wachsen und gedeihen beginnt.

Im Feuerwehrgerätehaus eröffnete Vorsitzende Lissy Ruffer-Kraus die Jahreshauptversammlung und hieß alle Vereinsmitglieder und Gäste willkommen. Danach befasste sich die Vorsitzenden mit dem Vereinsgeschehe, wobei sie auf die am 9. Februar bevorstehende Versammlung der Gartenbau-Kreisverbände hinwies und für den Monat März eine Gartenbegehung ankündigte.

Im weiteren Verlauf freute sich Vorsitzende Lissy Ruffer-Kraus über den Mitgliederzuwachs des Vereins.

Danach leitete die Vorsitzende zu einem ganz besonderen Ereignis über, indem sie darauf hinwies, dass der Gartenbauverein eigentlich im vergangenen Jahr sein 40-jähriges Bestehen hätte feiern können.

Langjährige Mitglieder

Die Jahreshauptversammlung böte jedoch eine gute Gelegenheit, die Arbeit derjenigen Mitglieder zu würdigen, die viele Jahre dem Verein angehören, so Lissy Ruffer-Kraus. Deshalb ehrte sie Brigitte Kraus, Erika Will, Karl Beier, Maria Schmitt, Agnes Weberpals, Leonhard Will und Alfred Kraus für ihre 40-jährige Mitgliedschaft. Auf eine 15-jährige Vereinszugehörigkeit können Amelie Fischer, Yvonne Schaible, Julian Schaible, Thomas Schnapp, Vincent Schnapp, Christian Weberpals, Ingrid Weberpals und Lena Weberpals zurückblicken. dr