Der 10. Flechtkulturlauf kann leider auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Veranstalter haben sich entschieden, aufgrund der aktuell nicht abzuschätzenden Entwicklung des Pandemiegeschehens und der daraus resultierenden Planungsunsicherheit die zehnte Ausgabe des beliebten Volkslaufs ins Jahr 2022 zu verschieben. Neuer Termin ist nunmehr Samstag, 18. Juni 2022.

Zu wenig Vorlauf für Organisation

"Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber die Vorbereitungen für den Lauf benötigen einen zeitlichen Vorlauf und eine verlässliche Planung - die ist derzeit nicht möglich. Unser Lauf ist erster Linie ein Volkslauf, an dem viele heimische Firmen teilnehmen. Nicht auszudenken, wenn sich Teilnehmer während der Veranstaltung infizieren und ganze Unternehmen oder Behörden lahm legen", sagt Jürgen Steinmetz, Vorsitzender des ASC Burgberg und Veranstalter des Laufs.

Zudem lebt der Flechtkulturlauf Obermain laut steinmetz von dem "come together" und der Geselligkeit nach dem Lauf in Verbindung mit dem normalerweise zeitgleich stattfindenden Lichtenfelser Weinfest .

Die bereits gemeldeten Teilnehmer werden vom ASC Burgberg nochmals kostenfrei auf das nächste Jahr übertragen, obwohl laut Teilnahmebedingungen des Veranstalters bei höherer Gewalt keine Rückerstattung möglich ist.

Ob das Lichtenfelser Weinfest stattfinden kann, ist ebenfalls fraglich. "Wir werden selbstverständlich versuchen, im Rahmen der Möglichkeiten und je nach Pandemiegeschehen auch kurzfristig etwas auf die Beine zu stellen und bereiten auch Alternativkonzepte vor", erklärt Steffen Hofmann , Citymanager der Stadt Lichtenfels . red