Auf 60 Jahre Ehegemeinschaft – auch diamantene Hochzeit genannt – konnten dieser Tage Hedwig und Baptist Schober zurückblicken. Das Leben des Ehepaars ist von einem engen Bezug zum Glauben geprägt.

So fand am Jubeltag auch ein Dankgottesdienst in der St.- Andreas-Kirche statt. Pater Lijoy Jacob zelebrierte die Messe. An das Jubelpaar gerichtet meinte er: „Freut euch über das Licht, es hat euch durch 60 Jahre Ehegemeinschaft getragen.“

Familie war und ist dem Paar sehr wichtig, was die Einbindung von Tochter Christine und Enkelin Lisa in die Gottesdienstfeier auch widerspiegelte. Die Kirchenorgel spielt seit Jahren bekanntlich Sohn Peter.

Die Feierlichkeiten an ihrem Wohnort nutzten Familie, Verwandte, Freunde und Dorfbewohner, dem Jubelpaar Glückwünsche auszusprechen.

Das Leben von Hedwig und Baptist Schober war geprägt von der Erziehung ihrer sechs Kinder und damit verbunden die Sorge um den Lebensunterhalt. Gemeinschaft, Ehrenamt und kirchliche Dienste waren den beiden neben der Familie stets sehr wichtig. Mit Fug und Recht kann behauptet werden, dass beide die strukturelle Entwicklung des Ortes prägend mitgetragen haben.

Über Jahrzehnte spielte Baptist Schober in der örtlichen Blasmusik, deren Mitbegründer er auch war. Was lag näher, als dass die Blasmusik unter der Leitung von Sohn Peter musikalische Glückwünsche überbrachte. Kirchenpfleger Engelbert Lieb dankte Hedwig Schober für ihr Engagement in der Kirchengemeinde. fb