Am Freitag gegen 14.45 Uhr fuhr ein 66-Jähriger mit seinem Toyota SUV vom Fahrbahnrand auf Höhe des Einkaufszentrums in die Weismainer Straße ein und übersah dabei einen stadtauswärts fahrenden Ford. Der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge war dabei so heftig, dass beide nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 24 000 Euro, verletzt wurde niemand.

Ladendieb auf frischer Tat ertappt

Am Samstagnachmittag beobachtete der Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes in der Mainau einen 19-Jährigen, wie er mit nicht bezahlter Bekleidung das Geschäft verlassen wollte. Da die Alarmanlage auslöste, konnte der Dieb sogleich festgehalten werden. Angeblich war noch eine zweite männliche Person beteiligt gewesen, von welcher es allerdings bis jetzt keinerlei Hinweise gibt. Der junge Mann erhält nun eine Anzeige wegen Diebstahls und ein einjähriges Hausverbot.

Motorradfahrer und Sozia bei Unfall verletzt

Verletzt wurden ein Motorradfahrer und seine Sozia bei einem Unfall am Freitagnachmittag in Michelau. Gegen 15.55 Uhr befuhr der Zweiradfahrer mit seiner Honda die Siemensstraße in Richtung Schneyer Straße. Vor ihm befanden sich noch zwei Autos , die in gleicher Richtung fuhren. Eine Ford-Fahrerin, die direkt vor dem Motorrad fuhr, musste vor der Einmündung zur Georg-Friedrich-Händel-Straße wegen eines abbiegenden Pkw stark abbremsen. Der Motorradfahrer bremste ebenfalls stark ab, um ein Auffahren zu verhindern. Dabei rutschte sein Krad weg, schlitterte auf den Pkw zu und stieß gegen das Heck des Fords. Der Kradfahrer verletzte sich bei dem Sturz im rechten Schulter- und Beinbereich. Die Sozia trug eine leichte Schürfwunde an der rechte Hand zu. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Klinikum Lichtenfels gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils 500 Euro.

Einbruch und Sachbeschädigung

Irgendwann im Zeitraum zwischen 5. und 11. Juni wurde das Gebäude einer Diskothek im Gebiet In der Au in Burgkunstadt von Vandalen heimgesucht. Bei Arbeiten am Freitag stellte einer der Betreiber fest, dass ein Bewegungsmelder besprüht und abgerissen worden war. Weiterhin wurde mit neonoranger Sprühfarbe ein Schriftzug auf die Außenfassade gesprüht. Zudem wurde festgestellt, dass die Doppelflügelholztüre des Einganges aufgebrochen und aus den Angeln gebrochen wurde. Der Einbruch scheiterte offenbar an der stabilen zweiten Trenntüre am eigentlichen Innenraum der Disco. Der Schaden am Gebäude beträgt geschätzte 1000 Euro. Zeugen, die Verdächtiges im Bereich der Disco in dem genannten Zeitraum beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lichtenfels oder Altenkunstadt zu melden. pol