Zum Start in die Badminton-Bezirksoberliga Oberfranken hat der BC Staffelstein in seinen Heimspielen in der Adam-Riese-Halle einen Sieg bei einer Niederlage erreicht.

Gegen den Bezirksligaaufsteiger TV Rehau gewannen die Gastgeber mit 5:3. Dem Dauerrivalen TS Kronach mussten sich die Staffelsteiner anschließend mit 3:5 beugen. „Ohne die Verletzung von Jan Zetzmann wäre durchaus mehr drin gewesen“, kommentierte der aktuell verletzte Mannschaftsführer Thomas Nossek.

In welche Richtung es für den amtierenden BOL-Meister gehen wird, wird sich beim nächsten Spieltag am 23. Oktober zeigen. Dann treffen die Badstädter beim BV Bamberg II auf den Gastgeber und die SG Rödental .

Bezirksoberliga

BC Staffelstein – TV Rehau 5:3In den ersten beiden Herrendoppeln knüpften die Staffelsteiner an ihre Leistung aus der vergangenen Saison an. Gemeinsam mit Zetzmann, der nach zwei Auslandssemestern wieder zurück beim BCS ist, besiegte Enrico Meierhof die Rehauer Ekkehard Füglein und Shehroz Munawar (21:18, 21:15). Obwohl der zweite Satz zum Ende hin eng wurde, hatten Clemens Grünbeck und Viktor Bekker keine Probleme mit Claus Lindner und André Klein (21:9, 21:19).

Das Damendoppel ging kampflos an Rehau, da der BCS nur mit einer Dame angetreten war. Dafür verbuchte Hannah Nossek im Dameneinzel durch einen klaren 21:0, 21:3-Sieg über Thea Pegios den dritten Punkt für die Staffelsteiner.

Im ersten Herreneinzel musste sich Meierhof dem Rehauer Füglein mit 13:21, 13:21 geschlagen geben, der eine konstante, solide Leistung bot. Bekker kämpfte gegen den laufstarken Gegner Munawar, zog aber mit 12:21, 16:21 den Kürzeren. Keine Probleme hatte hingegen Zetzmann, der beim 21:9, 21:9 gegen Klein überlegen war und für die 4:3-Führung sorgte. Im entscheidenden Mixed ließen Nossek/Grünbeck nichts anbrennen und holten mit 21:11, 21:6 gegen Lissy Li/Lindner den fünften Punkt zum Matchgewinn.

BC Staffelstein –

TS Kronach 3:5

Gegen die Kronacher trafen im ersten Herrendoppel Meierhof/ Zetzmann auf Fritz Kropf und Arachan Gowda. Bis zum Stand von 10:4 dominierten die Badstädter, ehe sich Zetzmann verletzte und aufgeben musste. So ging sowohl das Herrendoppel als auch sein Einzel kampflos an die Kronacher. Durch den Verlust des Damendoppels seitens des BCS startete man mit einem 0:3-Rückstand in die restlichen Begegnungen. Den ersten Punkt für die Staffelsteiner fuhr Bekker mit Tom Wittig im zweiten Herrendoppel mit 21:9, 21:14 gegen Stefan Reif-Beck und Jörg Bünhove ein. Nossek gewann überlegen das Dameneinzel gegen Prachi Mittal mit 21:6, 21:2.

Meierhof zeigte gegen Kropf im ersten Herrendoppel eine solide Leistung, für einen Punktgewinn reichte es jedoch nicht (15:21, 14:21).

Da auch Wittig gegen S. Reif-Beck beim 9:21, 13:21 klar den Kürzeren zog, stand die Niederlage beim 2:5 bereits fest. Der Mixed-Erfolg von Nossek/Grünbeck über Martina Karl und Bünhove (21:19, 21:8) war nur noch Ergebniskosmetik.

Die dritte Gastmannschaft in der Adam-Riese-Halle, die SG Rödental , musste sich der TS Kronach mit 2:6 geschlagen geben, ehe sie sich vom TV Rehau mit einem 4:4-Unentschieden trennte. hna