Während einer Streifenfahrt fiel Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels am Montagabend in der Mainau ein E-Scooter-Fahrer auf, an dessen Fahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei der daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle des 34-Jährigen bemerkten die Polizisten zudem drogentypische Auffälligkeiten, die sich mit einem positiven Drogenschnelltest auch bestätigten. Bei dem 34-Jährigen wurde eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Aufgrund seiner Uneinsichtigkeit über sein Fehlverhalten stellten die Polizeibeamten zudem seinen E-Scooter sicher. Er erhält Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung sowie wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz.