Bei der Bürgerversammlung in Wiesen kam auch der aktuelle Stand in Sachen Ortsdurchfahrt zur Sprache . Laut Heiko Tremel vom Kreisbauhof wird es nun doch eine Querungshilfe geben. Lange wurde geprüft und besprochen, wo und wie eine solche „Mittelinsel“ in die Fahrbahn integriert werden könnte. „Wir werden hier die nächsten 50 Jahre nichts mehr bauen, es muss also alles passen, wenn wir hier fertig sind – keine Kompromisse also!“

Auf jeden Fall barriefrei und behindertengerecht wird beidseitig die Zustiegsmöglichkeit an den beiden neuen Bushaltestellen (von Döringsstadt kommend) – also biete sich da auch die Mittelinsel an. Sie solle außerdem die Geschwindigkeit der ortseinwärts - und auswärts fahrenden Autos reduzieren und könne mit einer Breite von 1,50 Metern gebaut werden. Mit dem ÖPNV, der Regierung von Oberfranken und der Stadt Bad Staffelstein sei abgesprochen, wie der Einstieg vom Gehweg in die Busse aussehen könnte. Tremel stellte die Skizzen zur Gehwegneigung bzw. Absenkung vor. Verlegt werde außerdem die Zufahrt Richtung Gasthof Hellmuth.

Dass der kleine Ort Wiesen ein Ort voller Denkmäler ist, erfuhren die vielen Zuhörer gleich im Anschluss. Bei den Baggerarbeiten war der Sandsteinring eines historischen Brunnens gefunden worden. Nachdem das Landesamt für Denkmalpflege in Memmelsdorf einen Blick drauf geworfen hatte, wird er nun sorgfältig präpariert und soll ein neues Zuhause in unmittelbarer Nähe als restaurierter Brunnen finden. Bis das soweit ist, wird es jedoch noch dauern.

Heiko Tremel stellte die einzelnen Bauabschnitte und den Zeitplan vor: Bauabschnitt I soll bis Juni fertig sein, der zweite bis Ende August und der dritte samt Asphaltierungsarbeiten bis Ende Oktober. Im November würden dann noch Restarbeiten erledigt.

Für weitere Infos gab es in der Versammlung alle nötigen Kontaktdaten der jeweiligen Ansprechpartner. Ob das Dorffest im Mai stattfindet, darüber besprechen sich die Vereine noch. Da wird auf jeden Fall noch eine Baustelle im ersten Bereich (von Bad Staffelstein /Nedensdorf kommend) sein, hieß es. ds