Dank einer bärenstarken Torwartleistung haben sich die Bezirksoberliga-Handballerinnen des TV Oberwallenstadt gegen den TSV Weitramsdorf immerhin einen Punkt geholt. Doch für das Tabellenschlusslicht war gegen den Favoriten mehr drin als das 22:22 (9:11).

Nach einem Blitzstart führten die TVO-Frauen nach acht Minuten in der Ausweichspielstätte in Michelau mit 5:1. Danach fanden auch die Gäste ins Spiel. In einem kampfbetonten Spiel nutzten sie ihre Chancen und gingen durch einen Sieben-Tore-Lauf mit 8:5 in Führung. Die TVOlerinnen hingegen verwarfen zwei Siebenmeter und leisteten sich mehrere Fang- und Passfehler. TVO-Torhüterin Sophie Fleischer war es zu verdanken, dass es nur mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine ging.

In der zweiten Hälfte war es wieder das Heimteam, das den besseren Start erwischte. Durch gezieltere Würfe und weitere Paraden von Fleischer zog der TVO davon und sah sich beim 20:16 eine Viertelstunde vor Schluss auf der Siegesstraße.

Hitzige Schlussphase

In einer hitzigen Schlussphase gab es jedoch mehrere Zwei-Minuten-Strafen für das Heimteam. Ihre Überzahl gegen zwischenzeitlich nur noch vier TVO-Feldspielerinnen nutzten die Weitramsdorferinnen aus, um fünf Minuten vor Schluss den Ausgleich zu erzielen. Nach einem parierten Siebenmeter von Andrea Fischer lag das Heimteam erneut vorn, doch Sekunden vor Schluss erzielte der TSV noch das 22:22.

Das Remis macht der Bernert-Truppe Mut für die kommende Aufgabe. „Wir haben uns gegen ein starkes Team behauptet“, sagte Spielführerin Nina Lausch und gab noch eine Kampfansage ab: „An diesem Samstag holen wir uns dann zwei Punkte!“

Nächstes Heimspiel heute

Denn schon um 16 Uhr kommt es zum Kellerduell der BOL, wenn der TV Gefrees in der Mainfeldhalle Michelau zu Gast ist. Der ersatzgeschwächte TVO kann dann die Rote Laterne abgeben und einen großen Schritt Richtung Ligaverbleib machen. Dabei hofft die Mannschaft auch auf lautstarke und stimmungsvolle Unterstützung „Ein Sieg ist definitiv drin“, so Coach Michael Bernert. „Das wird alles verdammt spannend in den nächsten Wochen. Ich freue mich drauf und vertraue meiner Mannschaft.“ afi TV Oberwallenstadt: Fischer, Fleischer – Lutter (1), Lausch (7/2), Borchert (2/1), Nehling (3), Püls (2), Vogler (2), Heinze (1), Sünkel, Thyroff, Popp (4/1), A. Schardt, B. Bernert, C. Lorenz