Der Lichtenfelser Oliver Mahr besucht in seiner Freizeit im Rahmen der Tour des Lächelns Kinder , die schwer krank sind oder sich in prekären Lebenslagen befinden, um durch ein musikalisches Abenteuer Freude zu verbreiten. Leider ist dieses Engagement seit Frühling 2020 so nicht mehr möglich.

Der überregional organisierte Verein "Musik schenkt Lächeln " hat seinen Sitz in Freudenstadt im Schwarzwald. Das Ziel der jungen Erwachsenen ist es, auf einer Reise durch Süddeutschland ambulante und stationäre Einrichtungen zu besuchen. Das Projekt nennt der Verein liebevoll die "Tour des Lächelns ". Der Grund der Besuche ist einfach: Den Kindern soll eine Freude geschenkt werden.

Zu den aktiven Mitgliedern des Vereins zählt auch der 37- jährige Oliver Mahr aus Lichtenfels . Er selbst hatte zuletzt in dem Jahr 2019 das Vergnügen , mit seinem Bass als Musiker bei der Tour des Lächelns mitzuwirken. Seit Anfang 2021 ist er zudem in den Vereinsausschuss gewählt worden, um sich mehr in das aktive Vereinsgeschehen einzubringen. "Ich wurde vorgeschlagen, als Beisitzer zu fungieren und weil dieses Projekt wirklich spitze ist. fiel mir die Zusage diesbezüglich nicht schwer", so der gelernte Industriekaufmann.

Durch die intensive Erfahrung ist das Projekt für Mahr eine richtige Herzensangelegenheit geworden. So berichtete er, dass "die Erfahrung und die persönlichen Erlebnisse und Eindrücke, die man während der Tour sammeln kann, einfach unbeschreiblich sind. Man sieht Dinge wieder aus einem anderen Blickwinkel, man lernt einfache oder vergessene Dinge wieder anders zu schätzen."

Aufgrund dieser Erlebnisse auf der Tour des Lächelns findet er es sehr schade, dass aktuell keine Besuche in Einrichtungen stattfinden können. Aktuell produzieren die Mitglieder des Vereins ein Hörspiel und ein dazu gehöriges Lieder-Mitmach-Buch. red