Erstmals seit 2020 fand wieder eine Jahreshauptversammlung der Theatergruppe statt. Gleichzeitig war dies auch die letzte Versammlung unter dem Vorsitz von Jutta Fleischmann, die das Vereinsschiff 18 Jahre lang mit viel Enthusiasmus und Umsicht durch alle Gezeiten lenkte und nun ihr Amt zur Verfügung stellte.

Die Vorsitzende ging auf die vergangenen Jahre ein. Sie erklärte, dass sie 2020 „äußerst positiv überrascht waren, dass wir von unseren Fans und Zuschauern rund 1800 Euro an Spenden durch nicht zurückgegebene Karten erhalten haben. Wir haben dann auf 2000 Euro aufgestockt und das Geld für gute Zwecke gespendet“.

In diesem Jahr will die Theatergruppe mit einem Dreiakter wieder voll durchstarten. Die voraussichtlichen Termine: 28., 29., 30. April, 5., 6., 7., 12. und 13. Mai. Beginn ist am Freitag und Samstag jeweils 19.30 Uhr, Sonntag um 18 Uhr. Die Nachmittagsvorstellung findet voraussichtlich am 29. April um 14.30 Uhr statt.

Bürgermeister Max Zeulner zollte viel Lob. „Ich bin stolz auf das Aushängeschild der Gemeinde“, so das Gemeindeoberhaupt. Zeulner führte auch die Neuwahlen der Vorstandschaft durch.

Das Ergebnis der Neuwahlen: Erste Vorsitzende Barbara Lunz, Zweite Vorsitzende Helena Deuerling-Holhut, Kassiererin Christa Fleischmann, Schriftführer Roland Lunz.

Als Beisitzer wurden gewählt: Udo Stöcker, Georg Deuerling, Werner Troche, Günther Reuther und Jutta Fleischmann.

Als Kassenprüfer wurden gewählt: Gabi Gesslein, Waltraud Lunz, Ingrid Unterforsthuber. Werner Hauber