Der Geschichtsverein Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) lädt für den morgigen Donnerstag, 10. März, um 19.30 Uhr zum ersten Präsenz-Vortrag ein. Im Stadtschloss Lichtenfels referiert Adrian Roßner aus Zell i. F. unter dem Titel „Teufelsapfel und Gottesgeschenk“ über die Geschichte der Kartoffel und ihres feldmäßigen Anbaus in Oberfranken. Eine Anmeldung ist per E-Mail an ulrich-suenkel@t-online.de oder telefonisch unter Ruf 09574/3996 zwingend erforderlich, teilen die Veranstalter mit. red