Zwei Männer gerieten am Samstagabend in einer Asylbewerberunterkunft in Streit . Im weiteren Verlauf nahm ein 31-Jähriger ein Küchenmesser und deutete damit Stichbewegungen in Richtung eines 36-Jährigen an. Durch Abwehrhandlungen zog sich jener eine leichte Verletzung an der Hand zu. Im Anschluss „bewaffnete“ sich wiederum dieser mit einem Besen und griff damit den 31-Jährigen an, der eine Kopfplatzwunde erlitt. Der 36-Jährige flüchtete in ein Zimmer. Allerdings trat der 31-Jährige gemeinsam mit einem 46-Jährigen die Tür ein, woraufhin der 36-Jährige ins Freie rannte und die Polizei verständigte. Auslöser des Konfliktes war, dass der 36-Jährige einen kleinen Stein in Richtung der beiden Beschuldigten geworfen hatte. Der 31-Jährige wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Gegen alle Beteiligten liegen nun Anzeigen vor. pol