Familien und Spielefans aus dem Landkreis Lichtenfels erhielten 2022 beim KJR die Möglichkeit, neue, aber auch allseits bekannte Brettspiele zu testen und grenzenlosen Spielespaß zu erleben.

Hierfür standen mehr als 300 Spiele zur Auswahl und konnten in der Geschäftsstelle abgeholt werden. Die Mitarbeiterinnen und der ehrenamtliche Vorstand waren von der Resonanz begeistert. Uschi Sünkel gibt an, dass „sich fast 50 Haushalte an die 600 Mal Spiele aus dem reichhaltigen Fundus der KJR-Spielebibliothek ausgeliehen haben.“

Nicht umsonst gespielt

Eine Rückmeldung zu den Brettspielen hinsichtlich der Kriterien Verständlichkeit der Spieleanleitung, korrekte Alters- und Zeitangabe sowie Weiterempfehlung erfolgte anhand eines Fragebogens, welcher mit dem Spiel vergeben wurde. Die Fragebögen wurden vom Team des KJR gesammelt und werden im Laufe der nächsten Wochen aufbereitet und anonymisiert an die Spielehersteller weitergeleitet.

Ein erster Blick verrät, dass die Spiele „Dragomino“, „Pictures“ und „Picassimo“ bei den Kindern und Jugendlichen gut angekommen sind. Aber auch Erwachsene hatte Freude an Spielen wie „Azul“, „Keltis“ und „Ubongo“. Wer mehr Action benötigte, hatte Spaß mit „Klask“ oder „Minions-Alarm“.

Die Teilnehmenden an der Spieletester-Aktion wurden vom KJR auch belohnt. Für jedes beurteilte Brettspiel erhielten die Haushalte fünf Euro, wobei maximal 20 ausgefüllte Fragebögen abgegeben werden konnten. Somit konnten pro Haushalt maximal 100 Euro „ertestet“ werden.

Nach Ablauf der Aktion wurde der erzielte Betrag in einen Gutschein der Wahl umgewandelt. Mehr als 2500 Euro kamen für die spielfreudigen Teilnehmenden so zur Auszahlung.